Qualitative Sozialforschung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Gesundheit und Krankheit

Ein Schwerpunkt unserer Forschung zu Gesundheit und Krankheit liegt auf Diskursen zu HIV/AIDS, Prävention und Gesundheitsförderung. Dabei stehen zum einen Forschungsmethoden im Mittelpunkt, die es erlauben, sozial und gesundheitlich benachteiligte Gruppen zur Wort kommen zu lassen (z.B. Partizipation und Kooperation in der HIV-Prävention mit Migrant/innen).
Zum anderen analysieren wir, wie Diskurse die Phänomene mit hervorbringen, um die es geht.

In einem diskursanalytischen Projekt („Kategorien im Wandel“) haben wir am Beispiel von Tuberkulose und HIV im Ländervergleich (D/UK) gezeigt, wie epidemiologische Kategorien in soziohistorische Macht-Wissen-Komplexe eingebettet sind und Machteffekte entfalten.

Auch verschiedene Promotionsprojekte beschäftigen sich mit diesen Themen, z.B. „Gesundheit und Sicherheit“.