Qualitative Sozialforschung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Methoden und Techniken der qualitativen Sozialforschung - Grounded Theory Methodologie

15425 - Übung

Elias Bernhard, M.A.

 

Di. 8-10 Uhr c.t., Schellingstr. 3 (R), R 203
Beginn: 25.04.2017   Ende: 25.07.2017

 

Diese Veranstaltung richtet sich sowohl an Studierende der Soziologie, als auch der Deutschdidaktik.

Der Forschungsstil der Grounded Theory Methodologie (GTM) beschreibt ein theoriegenerierendes Verfahren mit großer Offenheit gegenüber dem Forschungsgegenstand. Im Verlauf des Forschungsprozesses wird unter Anwendung verschiedener Erhebungs- und Auswertungsmethoden eine gegenstandsbezogene Theorie entwickelt.

In diesem Kurs erhalten die Studierenden die Möglichkeit das Verfahren der GTM und ihren methodologischen Hintergrund kennenzulernen und praktisch anzuwenden. In Kleingruppen entwickeln die Studierenden eine eigene Forschungsfrage und erheben qualitative Daten (im Form von Interviews und teilnehmender Beobachtung). Zudem erhalten Sie einen Ausblick auf die Datenauswertung nach der GTM.

Literatur

Breuer, Franz (2009): Reflexive Grounded Theory. Einführung in die Forschungspraxis. Wiesbaden: VS Verlag.

Bemerkung

Anwesenheitspflicht in der 1. Veranstaltungsstunde! Sollten Sie aus triftigen Gründen nicht teilnehmen können, so informieren Sie den/die Dozenten/Dozentin rechtzeitig. Unentschuldigtes Fehlen in der 1. Veranstaltungsstunde bedeutet automatisch den Verlust des Kursplatzes.

Voraussetzungen

  • regelmäßige und aktive Teilnahme
  • kontinuierliche Lektüre der Literatur

Leistungsnachweis

  • Hausarbeit
  • 3 ECTS